Ingrid Zellner


Übrigens...

... habe ich es Christine und Niels zu verdanken, dass ich heute ganz in ihrer Nähe auf der Schwäbischen Alb wohne. Man hat uns bereits als "Trio infernale" betitelt... :)


Christine Rusch


Christine Rusch vereinigt viele Talente in sich: eine kreative und phantasievolle Filzkünstlerin (die zudem auch noch andere Handwerkstechniken wie Töpfern, Weben, Nähen und Stricken beherrscht), eine Fotografin mit gutem und scharfem Auge - und eine Naturfreundin, die sich mit Flora und Fauna bestens auskennt und die Natur mit allen ihren Facetten liebt. Und dazu ist die gebürtige Hamburgerin, die seit vielen Jahren auf der Schwäbischen Alb lebt, einer der liebenswertesten Menschen, die ich kenne!



Ebenso wie ich liebt Christine Schweden, wo sie und ihr Mann Niels ein Jahr lang gelebt und an der VHS Sjövik in Dalarna eine Ausbildung zum "Vägledare i naturligt friluftsliv" absolviert haben. Dass die beiden heute hier in einem skandinavischen Blockhaus mit einem kleinen, verwunschenen Garten leben und gerne in der freien Natur unterwegs sind, verwundert da nicht mehr.



"Anvertraut", 2018


Christine filzt bevorzugt Gebrauchsgegenstände wie Schalen, Kissenbezüge und Sitzfelle, aber auch Skulpturen, Bilder, Windlichter, Ostereier und vieles mehr. Sie ist Mitglied beim Filznetzwerk e.V. Ihre Filzkunst könnt ihr auf ihrer Facebook-Seite Christine Rusch LauterFilz bewundern, wo sie über ihre jeweils aktuellen Projekte berichtet. In der nachfolgenden Bildergalerie könnt ihr euch eine kleine Auswahl ihrer Kunstwerke ansehen, alle von ihr selbst fotografiert:

 
Christines Filzkunst:




Die Silberdistel gilt als Wahrzeichen der Schwäbischen Alb, und ein typisches Landschaftselement sind die Wacholderheiden.


Alle Fotos auf dieser Seite © Christine Rusch.